blutzuckerbelastungstest

Bei vielen Frauen kann der Körper bei fortgeschrittener Schwangerschaft den Zuckerhaushalt im Blut nicht mehr regulieren. Man spricht dann von Schwangerschaftsdiabetes. Nach den Mutterschaftsvorsorgerichtlinien werden derzeit alle Schwangeren auf Diabetes getestet. Üblicherweise wird dieser Test in der 24. bis 28. SSW durchgeführt, bei besonderen Risiken auch eher. Es wird zunächst eine vereinfachte Variante durchgeführt.

 

50 g - Glucosetest (einfache Variante)

Dieser Test kann zu jeder Tageszeit durchgeführt werden und die Patientin muss dazu nicht nüchtern sein. Die Schwangere trinkt einen Sirup mit 50 Gramm Glucose. Nach einer Stunde wird der Blutzucker im venösen Blut gemessen. Bei unauffälligem Wert sind keine weiteren Messungen nötig. Ist der Blutzuckerspiegel erhöht, so muss ein Standard-Blutzuckerbelastungstest durchgeführt werden.

 

75 g - Glucosetest (Standard-Blutzuckerbelastungstest)

Dieser Test muss morgens in nüchternem Zustand durchgeführt werden. Die Schwangere nimmt 75 Gramm Glucose mittels Sirup zu sich. Es werden insgesamt drei Blutabnahmen durchgeführt: nüchtern, eine Stunde nach Aufnahme der Glucose und zwei Stunden danach. Außerdem müssen einige weitere Aspekte beachtet werden. Sollten Sie daher betroffen sein, lesen Sie bitte unser Infoblatt.

Download
Infoblatt Standard-Blutzuckerbelastungstest
dok_gyn_infoblatt-oraler-glucose-belastu
Adobe Acrobat Dokument 41.9 KB

 

Telefon: 08731/ 372121

Fax: 08731/ 372122

Rezepttelefon: 08731/ 372123

E-Mail: praxis@dr-wilma-scharf.de

Daimlerstraße 8d

84130 Dingolfing

 

Sprechzeiten 

Mo - Fr von 8 bis 13 Uhr

Mo, Di, Do von 15 bis 18 Uhr

Mi, Fr Nachmittag nach Vereinbarung

 

 

 

Wir wünschen unseren Patientinnen ein frohes und gesundes Jahr 2021!

 

Ab Montag 04.01.2021 sind wir wieder zu den gewohnten Sprechzeiten für Sie da!

 

 

 

Die nächsten Mädchensprechstunden sind am: 

  26.01.2021 (ausnahmsweise Dienstag)

10.02.2021

21.04.2021

23.06.2021